Ammerquellen im Graswangtal, südlich von Oberammergau - Mooburg a.d. Isar (Isarmündung)

Ammer-Amper-Radweg

4 Sterne 203 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Eine Tour am Ammer-Amper-Radweg ist vielfältig und bietet einen spannenden Wechsel von grüner Natur und sehenswerten alten Städten. Die Strecke verläuft auf eigenen Radwegen und ruhigen Nebenstraßen und ist neu und gut beschildert.

Die ADFC-Bewertung im Detail:

Kriterien Gewichtung Einzelbewertung
Befahrbarkeit 15%
Oberfläche 15%
Wegweisung 15%
Routenführung 5%
Verkehrsbelastung 20%
Touristische Infrastruktur 15%
Anbindung Bus/Bahn 5%
Marketing 10%
Gesamtbewertung 100%
CHARAKTER

Der Ammer-Amper-Radweg verläuft auf eigenen Radwegen und ruhigen Nebenstraßen und wurde neu beschildert. Der solide bis sehr gute Ausbauzustand resultiert aus einer abwechslungsreichen Routenführung zwischen Natur und alten Städten. Der Radweg ist meist flach, abseits der Flüsse leicht hügelig. Eine routenparallele ÖV-Anbindung ist vorhanden.

SEHENSWERT
  • Kloster Ettal
  • Schloss Linderhof
  • Erlebnisbergwerk, Wallfahrtskirche Peißenberg
  • Brauerei Weihenstephan
  • Domberg, Historische Altstadt Freising
BAHNANREISE

Peiting Ost, Peißenberg, Weilheim, Raisting

WEITERE INFOS

Tourismusverband Pfaffenwinkel
Bauerngasse 5
86956 Schongau
Tel. 08861/211-3200
www.ammer-amper-radweg.de
www.pfaffen-winkel.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de