Auf dem Sattel Energie tanken

Pure Energie erwartet Radfahrer auf der Kohle-Wind & Wasser-Tour durch das Elbe-Elster-Land, denn entlang der 250 Kilometer zählenden Route dreht sich alles um die Energiegewinnung aus genau diesen Zutaten. Und die Landschaft spendet dabei ebenso viel Energie wie die Sehenswürdigkeiten der Strecke.

Rundkurs

Kohle, Wind & Wasser-Tour

250 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Zahlreiche Zeugnisse der Zeit erzählen entlang des Rundkurses aus der Geschichte der Industrie. In der 1804 erbauten Bockwindmühle in Elsterwerda zum Beispiel – eine von rund zehn Mühlen an der Strecke – konnte der Müller bei gutem Wind in acht Stunden eine halbe Tonne Mehl erzeugen. Heute beherbergt sie in ihrem holzigen Bauch Gefäße, Werkzeuge und typische Erzeugnisse von damals. Durch historische Orte wie Mühlberg/Elbe oder dem Kurort Bad Liebenwerda gelangen Radfahrer nach Domsdorf, wo in Europas ältester Brikettfabrik „Louise“ Braunkohle dank Wasserdampfs in eine alltagstaugliche Form gebracht wurde. Gefördert wurde das schwarze Gold einige Etappen weiter in Lichterfeld, wo das Besucherbergwerk F60 mit seiner riesigen Förderbrücke nicht nur Einblicke in den Braunkohleabbau, sondern auch einen imposanten Ausblick auf die Landschaft gewährt – Landschaft, die ebenso viel Energie spendet wie einst die Sehenswürdigkeiten entlang der Route. Die belebende Kraft der Natur können Radfahrer selbst erfahren, wenn sie durch Streuobstwiesen, natürliche Niederungen oder märchenhafte Laub- und Nadelwälder rollen. Unterstützung für die eigenen Energiereserven bietet das neue Elektrofahrradangebot. Das macht die Tour zum Erlebnis für die ganze Familie.

CHARAKTER

Strecke flach bis leicht hügelig, auf gut ausgebauten Radwegen, teilweise straßenbegleitend, durchgängig ausgeschildert.

ROUTENPLANUNG
  • Broschüre Radtour Kohle, Wind & Wasser (Bezug s. weitere Infos)
  • Radwanderkarte Torgau, Herzberg, Bad Liebenwerda und Umgebung, 1:50.000, Dr. Barthel Verlag
  • Radwanderkarte Finsterwalde, Calau, Doberlug-Kirchhain und Umgebung, 1:50.000, Dr. Barthel Verlag
  • Brandenburg App
SEHENSWERT

Elsterwerda: Bockwindmühle und Miniaturenpark I Mühlberg: Museum Mühlberg 1547 I Koßdorf: Holländermühle I Domsdorf: Brikettfabrik „Louise“ I Schönewalde: Paltrockwindmühle I Lebusa: Bockwindmühle I , Trebbus: Bockwindmühle I Doberlug: Museum Schloss I Finsterwalde: Sänger- und Kaufmannsmuseum I Lichterfeld: , Besucherbergwerk F60 I Oppelhain: Paltrockwindmühle I Lauchhammer: Biotürme I Plessa: Kraftwerk I Bad Liebenwerda: Lausitztherme Wonnemar

HIGHLIGHTS
  • Bockwindmühle und Miniaturenpark Elsterwerda
  • Museum Mühlberg 1547
  • Museum Schloss Doberlug
BAHNANREISE

Elsterwerda, Bad Liebenwerda, Finsterwalde, Beutersitz, Herzberg-West, Plessa, Senftenberg

ANGEBOTE

„Kohle, Wind & Wasser-Tour“

7 ÜF, Gepäcktransfer, Karten- und Informationsmaterial, pro Person ab 490 € (DZ) / ab 595 € (EZ)

Buchungsadresse:
pro gastra - Gastgewerbe GmbH
Sielower Chaussee 9
03055 Cottbus
Tel. 0355 87901012

WEITERE INFOS (KONTAKTADRESSE)

Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.
Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain
Tel. +49 35322 6888516, www.elbe-elster-land.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Header: "Bockwindmühle Trebbus": EEL Lars Ressler; v.l.n.r.: alle EEL Lars Ressler