Am Neckar durch die Zeiten

Auf dem Rad durch die Geschichte Baden-Württembergs: Zwischen Villingen-Schwenningen und Mannheim begeistert der Neckartal-Radweg nicht nur mit betörenden Tälern oder prächtigen Weinbergen. Die mit vier Sternen bewertete ADFC-Qualitätsradroute ist vor allem eine Reise durch die Zeit.

Villingen-Schwennigen - Mannheim

Neckartal-Radweg

4 Sterne 367 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Abtauchen heißt es am Neckartal-Radweg – nicht in den Fluss, er beginnt als kleiner plätschernder Bach, sondern in die historische Vergangenheit. Startet die Reise im Hochmoor Schwenninger Moos, schlängelt sich der Neckar kurz darauf durch charmante Städte, die aus fernen Zeiten erzählen: Rottweil etwa aus der Zeit der Römer oder das mittelalterliche Tübingen. Rund um Stuttgart können Besucher im Unesco-Welterbe Weißenhofsiedlung die Ursprünge moderner Architektur ergründen und in denkmalgeschützten Werkhallen oder alten Mühlen Industriekultur hautnah erleben. Bevor es ins historische Heidelberg und schließlich nach Mannheim geht, führt die Route vorbei an fruchtbaren Weinsteillagen, erhabenen Burgen und Barockschlössern. 

Die ADFC-Bewertung im Detail:

Kriterien Gewichtung Einzelbewertung
Befahrbarkeit 15%
Oberfläche 15%
Wegweisung 15%
Routenführung 5%
Verkehrsbelastung 20%
Touristische Infrastruktur 15%
Anbindung Bus/Bahn 5%
Marketing 10%
Gesamtbewertung 100%
CHARAKTER

Passagen durch Naturschutzgebiet Felsengärten, Moorgebiete, Odenwald, Ausblicke auf steile Terrassenweinberge; kulturelle Vielfalt durch historische Städte wie Rottweil, Tübingen, Nürtingen, Heidelberg; Festungsstadt Horb, Burg Esslingen, Burgruine Neckarburg, Schloss Zwingenburg, Burg Dilsberg. Streckenführung meist über asphaltierte Wege, teilweise unbefestigte Waldwege; nahezu steigungsfrei, überwiegend ruhig; abschnittsweise Verlauf auf Bundesstraßen.

SEHENSWERT

Schwenninger Moos | Rottweil | Sulz-Glatt: Wasserschloss | Dominikanerkloster Horb | Tübingen: Stocherkahnfahrten | Esslingen: Fachwerkstadt | Stuttgart: Schloss, Mercedes-Benz-Museum, Wilhelma | Ludwigsburg: Barockschloss | Marbach a. N.: Schillers Geburtshaus | Weinort Besigheim | Heilbronn: „experimenta“ | Kaiserpfalz Bad Wimpfen | Neckarmühlbach: Burg Guttenberg, Greifvogelwarte | Heidelberg: Schloss, Universität | Mannheim: Wasserturm, Barockschloss, TECHNOSEUM

HIGHLIGHTS
  • Altstadt Rottweil
  • Schlösser & Parks Ludwigsburg  
  • Schloss & Universität Heidelberg
ROUTENPLANUNG
  • www.radtourenplaner-bw.de 
  • Radtourenbuch „Neckartal-Radweg“, 1:50.000, bikeline, Verlag Esterbauer 
  • Radreiseführer „Neckartal-Radweg“, 1:50.000, Bielefelder Verlag
  • Übersichtskarte „Neckartal-Radweg“, 1:200 000, Bezug s. „Weitere Infos“
  • Kooperation „Deutschlands schönste Flussradwege“: www.deutschlands-flussradwege.de
BAHNANREISE

Villingen, Rottweil, Tübingen, Stuttgart, Heidelberg, Mannheim

ANGEBOT

„Radfahren im Herzen Baden-Württembergs“
8 ÜF im DZ, Info- und Kartenmaterial, buchbar von April-September
pro Person 499 €, EZ-Zuschlag 250 €
zubuchbar: Gepäcktransfer, Vorabübernachtung in Villingen-Schwenningen auf Anfrage

Buchungsadresse:
Geschäftsstelle Neckartal-Radweg, c/o ADFC Baden-Württemberg e. V.
Reinsburgstraße 97, 70197 Stuttgart
Tel. +49 711 5047 9416,
www.neckartalradweg-bw.de

Geschäftsstelle Neckartal-Radweg
Reinsburgstraße 97, 70197 Stuttgart
Tel. +49 711 5047 9416
www.neckartalradweg-bw.de

WEITERE INFOS

Geschäftsstelle Neckartal-Radweg c/o ADFC Baden-Württemberg e. V. Reinsburgstraße 97, 70197 Stuttgart
Tel.+49 711 5047 9416, www.neckartalradweg-bw.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Header: "Alte Brücke Heidelberg": Tobias Schwerdt; v.l.n.r.: "Auf dem Neckartalradweg": TG Heilbronner Land; "Ludwigsburg Zugwiesen": Stadt Ludwigsburg; "Neckarfront Tübingen": Verkehrsverein Tübingen

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.