Das Beste aus zwei Welten

Die Liebe der Oldenburger zum Fahrrad ist statistisch erwiesen: Die Stadt zählt zu den Orten in Deutschland, wo die Menschen das Rad im Alltag besonders oft nutzen. Bei jedem Wetter und selbst zu Abendveranstaltungen. Ein Netz gut gepflegter Radwege sorgt dafür, dass Fahrradfahrer aus dem lebendigen Stadtzentrum jederzeit ins grüne Umland kommen – und wieder zurück.

Route um Oldenburg

110 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Wie die Speichen in einem Rad führen mehrere zehn bis 15 Kilometer lange Verbindungswege aus dem Zentrum zum 110 Kilometer langen Rundkurs um Oldenburg. So lassen sich individuelle Tagestouren planen, um drei reizvolle Landschaften zu erkunden: das Ammerland, den Naturpark Wildeshauser Geest und die Wesermarsch. Flach wie eine Tischdecke erstreckt sich die von Deichen geschützte Wesermarsch. Grasgrün und Himmelblau treffen aufeinander, dazwischen immer wieder alte Bauernhöfe in Fachwerkarchitektur und imposante Bauerngärten. In der Wildeshauser Geest spenden tausendjährige Bäume Schatten und die Luft riecht im Spätsommer nach sonnengewärmter Heideblüte. Üppige Blütenpracht bieten im Ammerland unzählige Rhododendren und Azaleen dar, die bereits der Herzöglich-Oldenburgische Hofgärtner Carl Ferdinand Bosse im 19. Jahrhundert kultivierte. Ihre Pausen verbringen die Radler gemütlich im Bauernhof-Café mit traditionellem Reetdach oder an einem der Melkhüs. Die kleinen grünen Holzhütten laden zur Rast bei herzhaftem Käsebrot, fruchtigen Quarkspeisen oder einem Glas kühler Buttermilch. So schnell es hinausging in die Welt des Ländlichen und Grünen, so schnell ist man wieder zurück in der 170.000-Einwohner-Stadt Oldenburg. Die vielen erhaltenen klassizistischen Gebäude, Museen und Ausstellungshäuser sowie der inhabergeführte Einzelhandel laden zum Bummel durch die lebhafte Fußgängerzone. Am Abend locken Theater und Konzerte, Kneipen und Cafés sowie eine Vielzahl guter Restaurants zum fröhlichen Ausklang des Tages.   

CHARAKTER

Stadtspeichen (90 km) und Rundkurs (110 km) verbinden urbane Sehenswürdigkeiten mit Ausflugszielen im Grünen: Landschaftstypen wie Marschland, Parks und Moorgebiete; kulturelle Vielfalt in Oldenburg; gute touristische Infrastruktur; Ausflüge, Tages- oder Mehrtagestouren individuell planbar.

Flacher Rundkurs auf asphaltierten Radwegen; auch kurze Strecken mit wassergebundenen Wegedecken; im Stadtverkehr sehr eben gepflastertes Kopfsteinpflaster; je nach Wetter und Fahrtrichtung ist im Umland starker Gegenwind möglich.

SEHENSWERT

Oldenburg: Fußgängerzone mit klassizistisch geprägter Architektur, Schlossgarten, Landesmuseum Natur und Mensch; Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte mit Schloss, Augusteum und Prinzenpalais; St. Lambertikirche, Oldenburgisches Staatstheater, Lappan mit Touristinfo, Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Stadtmuseum Oldenburg, Horst-Janssen-Museum, Computermuseum. Hörgarten, Gertrudenkirchhof

Ammerland: Woldsee, Kneipp- und Bauerngarten in Bokel; St.Ulrichs-Kirche mit Krypta in Rastede, Schloss Rastede mit Schlosspark, Palais Rastede

Wesermarsch: 13 Fachwerkdörfer Moorriems, Garten Moorriem, Gellener Torfmöörte, Moorhauser Polder, Bornhorster See

Wildeshauser Geest: Tweelbäker See, Planetenlehrpfad, Naturerlebnispfad "Alter Schießstand"

GUTE IDEE

Ein Verleih stellt verschiedene Räder bereit für Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder Personen, die nicht allein Radfahren können. Mehr Informationen: +49 441 361613-34

ROUTENPLANUNG

www.route-um-oldenburg.de

Fahrrad- und Freizeitkarte „Route um Oldenburg“, 1:60.000, CCV Concept Center Verlag 

Broschüre „Oldenburg per Rad“, Bezug siehe „Weitere Infos“

BAHNANREISE

Oldenburg Hauptbahnhof

ANGEBOTE

„Fahrradwochenende Aktiv & Relax“: 2 ÜF im DZ, Kartenmaterial, 2x Lunchpaket, 1x Sauna, 1x Infrarot-Wärmekabine, pro Person ab 125 €

Buchungsadresse: Hotel Bavaria
Bremer Heerstraße 196, 26135 Oldenburg
Tel. +49 441 20 67 00,
info(at)hotel-bavaria-ol.de

KULINARIK-TIPP

Eine Hommage an Oldenburg ist der Torfsoden, ein schokobraunes Honiggebäck. Seinen Namen hat die Süßspeise vom Torfabbau, der typisch und prägend für die Region war.

WEITERE INFOS (KONTAKTADRESSE)

Oldenburg-Info im Lappan
Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH
Lange Straße 3

26122 Oldenburg
Tel. +49 441 361613-66

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Fotos: „Oldenburg“: Oldenburg Schlossplatz, „Torsten von Reeken“