Abseits der üblichen Pfade

Ein Netz an gut ausgebauten Wegen erwartet Radler im Sankt Wendeler Land, wo dichte Wälder, tiefblaue Badeseen und charmante Städtchen eine fahrradfreundliche Urlaubsregion bilden, die es auch außerhalb des Sattels zu entdecken lohnt. 

Routennetz

Radregion Sankt Wendeler Land

340 km
  • überwiegend ebenes Gelände
  • teilweise hügelig
  • starke Steigung
  • mit Kindern gut zu befahren
  • überwiegend anhängertauglich
  • umfassende Infrastruktur für Elektrofahrräder

Auf Radfernwegen ist das Sankt Wendeler Land ein populäres Etappenziel. Gleich fünf Strecken führen durch die im Nordosten des Saarlandes gelegene Region – darunter der Saarland-Radweg und der Saar-Oster-Höhen-Radweg. Dieser hat seinen Ursprung in der Festungsstadt Saarlouis, um erst die Höhenzüge im Landesinneren zu überwinden und über St. Wendel schließlich im malerischen Ostertal zu enden.  Einmal vor Ort haben Radfahrer die Auswahl zwischen verschiedenen regionalen Rundtouren. Wer im Urlaubsmodus unterwegs ist, wählt den nur sieben Kilometer langen Rundweg um den als Badesee beliebten Bostalsee. Anstrengender ist die Seen-Runde, die vom Bostalsee über 39 Kilometer und 700 Höhenmeter zur Primstalsperre und zurück führt. Zur Belohnung wartet an der Staumauer der Blick auf einen fjördähnlichen See.

Teile des Sankt Wendeler Landes gehören zum Naturpark Saar-Hunsrück und zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Aufgrund des hügeligen Terrains eignet sich die landschaftlich abwechslungsreiche Region perfekt für Expeditionen auf dem Mountainbike. Neun Routen mit Streckenlängen von 18 bis 47 Kilometern sind ausgewiesen. Wer Ambitionen auf das Bergtrikot hegt, sollte die „Knochentour“ wählen, bei der es stattliche 1.319 Höhenmeter zu bewältigen gilt. Gute Nachricht für die müden Knochen: Start und Ziel befinden sich direkt neben dem Erlebnisbad Schaumberg in Tholey.  Tholey eignet sich auch als Ausgangsbasis für Rennradfahrer: Hier beginnt mit der Schaumberg-Tour einer von sieben GPS-basierten Routenvorschlägen. Unabhängig vom Leistungsvermögen gilt für alle Radler, dass sie am Wegesrand auch kulturhistorische Attraktionen vorfinden: Dazu gehören die historische Innenstadt von St. Wendel mit der Wendelinusbasilika aus dem 14. Jh. oder der Keltische Ringwall in Otzenhausen. 

CHARAKTER

Abwechslungsreiche Radtouren durch das Sankt Wendeler Land, immer wieder Aussichten und Rundumblicke. Durchaus anspruchsvolles Gelände, Wechsel zwischen teils steilen Anstiegen und flachen Strecken.  

SEHENSWERT

Tholey: Schaumbergturm mit Aussichtsplattform | St. Wendel: Wendelinusbasilika | Bosen: Bostalsee | Theley: Johann-Adams-Mühle | Marpingen Marienverehrungsstätte Härtelwald | Nationalpark Hunsrück-Hochwald | Naturwildpark Freisen | Burg Nohfelden | Primstalsperre | Planetenwanderweg | Keltendorf 

HIGHLIGHTS
  • Bostalsee   
  • St. Wendel mit Wendelinusbasilika
  • Schaumbergplateau
ROUTENPLANUNG
  • Radkarte „RadTouren im Sankt Wendeler Land“, 1:50.000, Bezug s. „Weitere Infos“
  •  „Saarland-Touren-App“
  • Kartenset „Der Saarland Radroutenplaner“, 1:50.000, Tourismus Zentrale Saarland
  • ADFC-Regionalkarte „Saarland“, 1:75.000, Bielefelder Verlag
  • Radkarte „RadTouren im Sankt Wendeler Land“, 1:50.000, Bezug s. „Weitere Infos“
  • Radkarte „Mountainbike-Touren im Sankt Wendeler Land“, 1:66.000m Bezug s. „Weitere Infos“
BAHNANREISE

Sankt Wendel, Türkismühle, Hofeld

KULINARIK-TIPP

DIBBELABBES
Die mit Dörrfleisch, Lauch und Ei gemischten geriebenen Kartoffeln werden angebraten und mit Feldsalat oder Apfelmus serviert. Ausgewiesene „Genuss-Gastwirte“ bieten weitere typisch saarländische Spezialitäten an. Mehr unter: www.urlaub.saarland

WEITERE INFOS (KONTAKTADRESSE)

Tourist-Information Sankt Wendeler Land
Am Seehafen 1, 66625 Nohfelden-Bosen
Tel +49 6852 90110 
 www.sankt-wendeler-land.de

Packliste & Pannenhilfe auf www.adfc.de

Header: "Radfahrer am Bostalsee": TISWL; v.l.n.r.: "Oberthal": TIWSL / Götzinger; "Peterberg": TISWL / Götzinger; "Rennradfahrer": TISWL Bonenberger

*Alle Bilder dürfen ausschließlich für die Presseberichterstattung und nur mit Bezug auf die Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" verwendet werden. Der Abdruck ist honorarfrei unter Angabe der jeweiligen Quelle. Über die Zusendung eines Belegexemplars würden wir uns freuen.

Jegliche gewerbliche Verwendung dieser Daten ist untersagt oder bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des ADFC.